Schlagwort: Inklusives Campaigning

Jetzt erhältlich: Broschüre für inklusives Campaigning

Das Team des Campaign Boostcamps mit der Broschüre: "Leitfaden für Inklusives Campaigning"
Das Boostcamp-Team freut sich über den druckfrischen Leitfaden „Kampagnen für Alle“.

Zugegeben, es hat länger gedauert als wir es geplant hatten. Dafür sind wir jetzt besonders stolz, dass sie da ist. Mit der brandneuen Broschüre „Kampagnen für Alle: Leitfaden für inklusives Campaigning“ haben wir einen weiteren Beitrag geschaffen zu einem Anliegen, das zur DNA des Campaign Boostcamps gehört: Inklusion.

Wir sind der Überzeugung, dass durch inklusive Kampagnen neue Vorbilder geschaffen und Handlungsoptionen für eine vielfältige Gesellschaft aufgezeigt werden. Wir wollen mit der Broschüre zeigen, dass bereits mit ein wenig Reflexion, mit überschaubarem Aufwand und in kleinen Schritten viel verändert werden kann.

Neben allgemeinen Tipps zur Kampagnenarbeit bietet die Broschüre eine Anleitung für inklusive Sprache, Bilder und Inhalte. Es werden Werkzeuge zur barrierefreien Kommunikation im Web genannt und Tipps für gedruckte Materialien gegeben. Zusätzlich findet man Hinweise, um bei Veranstaltungen Barrieren abzubauen.

Ehrenamtliches Engagement

An der Entstehung haben zahlreiche Teilnehmer*innen des ersten Campaign Boostcamps 2014 mitgewirkt: es wurden Themen diskutiert, Texte geschrieben und schließlich das Design gestaltet. Zahlreiche Expert*innen, zum Beispiel von den Neuen Deutschen Medienmachern, von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und den Leidmedien haben mit Tipps und Ratschlägen zum Leitfaden beigetragen. Unser Kooperationspartner Aktion Mensch hat schließlich dafür gesorgt, dass die Broschüre aus als gedruckte Version und vor allem als barrierefreies PDF erschienen ist. Alle Beteiligten haben sich dabei ehrenamtlich engagiert. Vielen Dank dafür.

Download der Broschüre

PDF: Kampagnen für Alle: Leitfaden für inklusives Campaigning (Barrierefreies PDF)

Inklusives Campaigning – Eine Problemanalyse

Ein zentrales Anliegen des Campaign Boostcamps ist das Thema Inklusion. Wie gestalten wir Kampagnen für alle? Teilnehmer*innen des Camps 2014 haben sich dazu Gedanken gemacht. Im Folgenden der Beitrag von Tobias Polsfuss.

Die Inklusionsdiskussion in Deutschland

In Deutschland ist die Forderung nach „Inklusion“ vor allem mit der gemeinsamen Beschulung von Menschen mit und ohne Behinderung verbunden. Schließlich hat nach Artikel 24 der „UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ jeder Mensch das Recht auf inklusive Bildung. Doch der Gedanke von Inklusion ist allumfassend und lässt sich nicht auf Teilbereiche der der Gesellschaft beschränken. So ist gerade das Recht auf Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben ein weiterer wichtiger Bestandteil der genannten UN-Konvention (Artikel 29).

Weiterlesen