Team

Wir sind ein Team von Campaigner*innen, die für namhafte Non-Profit-Organisationen und Initiativen tätig sind und über langjährige Kampagnenerfahrung verfügen. Wir haben uns zusammengeschlossen, um Aktivist*innen dabei zu unterstützen, durch Campaigning gemeinsam die Welt zu verändern. Mit dem Campaign Boostcamp wollen wir dazu beitragen, dass der Kampagnensektor für soziale Themen professioneller, repräsentativer und inklusiver wird.

Wir wurden inspiriert vom Campaign Bootcamp in Großbritannien, das dort 2013 erstmals stattgefunden hat und mittlerweile in die neunte Runde geht. Der Träger des Boostcamps – die Campaign Academy Ltd. – hat in 2017 auch für die Trainings in Deutschland die Federführung  übernommen.

 

Leinen los! Das Team am Vorab des Campaign Boostcamps 2015
Leinen los! Das Team am Vorab des Campaign Boostcamps 2015

 

Anne IsakowitschAnne Isakowitsch ist Campaignerin bei SumOfUs. Davor war sie bei Crisis Action und bei Deutschlands Dachverband für entwicklungspolitische-NRO (VENRO) tätig. Anne hat einen Bachelor in Politikwissenschaften und Italienisch von der Universität Bath und einen Master in Global Politics der London School of Economics. Anne war Teilnehmerin beim ersten Campaign Bootcamp 2013 in Großbritannien.

Twitter: @isakowitsch


Beatsteaks-Tour "Creep Magnet" 2014 -OxfamCaroline König ist über ein Judaistik-Studium, mehrere Auslandsaufenthalte im Nahen Osten und die anschließende Tätigkeit in einer Eventagentur bei Oxfam Deutschland gelandet. Im Kampagnenteam von Oxfam ist sie für die Verbreitung der entwicklungspolitischen Inhalte auf Musik-Veranstaltungen verantwortlich. Neben dem Campaigning sind ihre Schwerpunkte Tour-Koordination und Freiwilligen-Management.


Jeannette GuskoJeannette Gusko ist Senior Campaigner bei Change.org, der weltgrößten Kampagnenplattform. Sie beriet Organisationen wie Mercedes Benz USA, BBDO und das BmBF zu Kommunikations- und Marketingstrategien. Jeannette schrieb für die Financial Times Deutschland und organisierte die Konferenzen interestingberlin und LPRS Forum. Jeannette studierte Wirtschaftskommunikation und Internationalen Beziehungen an der HTW Berlin und Ecole de Commerce in Chambéry, Frankreich sowie Kommunikationsmanagement an der der Universität Leipzig. 2011 wurde sie mit dem European Digital Communications Award ausgezeichnet.

Twitter: @JeanneRaffut


Jamie C. Schearer hat Politikwissenschaft, Amerikanistik und Ethnologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Sie ist seit 2011 politisch aktiv. Jamie ist Mitbegründerin und Vorstandsvorsitzende des Europäischen Netzwerk für Menschen afrikanischer Abstammung (ENPAD). ENPAD ist ein transeuropäisches Netzwerk, das Schwarze Organisationen in Europa miteinander verbindet, Anti-Schwarzen Rassismus bekämpft und für das politische Empowerment von Schwarzen Menschen einsteht. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Racial Profiling, Community Aufbau als auch europäische und internationale Vernetzung sowie Koordination von politischer Arbeit. Des Weiteren engagiert sie sich im Bereich des intersektionellen Feminismus. Jamie ist außerdem Gründungsmitglied des 2013 entstanden Twitter-Projekts #SchauHin, das alltagsrassistische Erfahrungen im deutschsprachigen Raum sichtbar machte. Zudem arbeitet sie als Beraterin für Anti-Rassismus und Intersektionalität. Hierfür konzipiert sie Workshops der politischen Bildung und arbeitet als freie Referentin.


Profilfoto von Lilian Masuhr. Sie trägt einen blonden geflochtenen Zopf und eine blaue Bluse.Lilian Masuhr ist bei der NGO Sozialhelden Projektleiterin von Leidmedien.de
Sie gibt Medientrainings für Redaktionen zum Thema Vielfalt in der öffentlichen Kommunikation, Schwerpunkt Behinderung. Lilian studierte einige Semester Medizin an der RWTH Aachen, dann Kulturwissenschaften und Französische Philologie an der Universität Potsdam (B.A.). Sie war Reporterin und Moderatorin bei Fritz, dem Jugendsender vom Rundfunk Berlin-Brandenburg, und moderiert heute Podiumsdiskussionen über digitale Kultur und sozialen Journalismus. Im Campaign Bootcamp 2014 war sie Trainerin für Inklusion im Campaigning (Sprache, Bilder, Barrierefreiheit) und ist seitdem Mitglied im Boostcamp Team Deutschland.

Twitter: @lysairvue


Nadiye Ünsal hat Kulturanthropologie und Gesellschaftswissenschaften in Deutschland und der Türkei studiert. Sie hat vor kurzem eine Promotion angefangen, die sich mit Fragen der Kolonialität des Grenzregime zwischen Europa und der Türkei beschäftigt. Seit Mai ist sie im Vorstand des Migrationsrat Berlin e.V. , der über 60 Migrant*innen- und Geflüchtetenvereine vertritt. Ihr politische Arbeit – auch als Filmemacherin – fokussiert auf Widerstand gegen das Europäische Grenzregime und intersektionale, anti-rassistische Selbstorganisierung in Deutschland und darüber hinaus. Beim Campaign Boostcamp ist sie verantwortlich für die Projektleitung.

 


Sascha ColletSascha Collet arbeitet seit zwei Jahren bei Campact, wo er im letzten Jahr unter anderem den Jubiläumskongress „Demokratie braucht Bewegung“ organisiert hat. Zuvor war er als Bundesgeschäftsführer für den Studierendenverband Die Linke.SDS tätig. In Regensburg hat Sascha Soziologie und Philosophie studiert und sich neben der Hochschulpolitik vor allem gewerkschaftlich engagiert. Nebenbei layoutet er das Magazin „transform“ und baut Möbel. Sascha war Teilnehmer des Campaign Bootcamp 2014.

 


Sascha Müller ist Interim County Manager für die Campaign Academy Ltd. in Deutschland und ist verantwortlich für die Campaign Boostcamps in 2017 und 2018. Zudem ist Sascha der Initiator des bridge-it! Award. In 2015 war er Mitglied des Kernteams des Zentrums für Politische Schönheit und an den Aktionen „Die Toten kommen“ (Deutschland) und „Die Jean-Monet-Brücke“ (Österreich) sowie dem Theaterstück 2099 in Dortmund beteiligt. Aktuell berät Sascha non-profit Organisationen bei der Etablierung und Weiterentwicklung ihrer Aufbaustruktur, zu Prozessen der administrativen Geschäftsführung und zu Fundraising. Darüber hinaus konzipiert, organisiert und moderiert er Tagungen und Seminare ­– meist im Themenspektrum der globalen Nachhaltigkeitsziele (engl.: ‚Sustainable Development Goals’). Seine Spezialität sind Formate, die mit kreativen Aktionsformen verschränkt sind. Der promovierte Ökonom und Diplom-Volkswirt, arbeitete im EZ-Bereich für die GIZ in Kolumbien und als Berater der Delegation der Europäischen Kommission zu den United Nations in New York.


Ulrich SchlenkerUlrich Schlenker ist stv. Leiter des Teams Communication der Welthungerhilfe  und Teamleiter Digitale Kommunikation. Zuvor arbeitete er bei Oxfam Deutschland im Bereich Marketing und Kommunikation und war mehrere Jahre als Kampagnenleiter der Aktion „Deine Stimme gegen Armut“ beim Verband Entwicklungspolitik (VENRO) beschäftigt. Privat bloggt er bei „Kampagne 2.0“ über modernes NGO-Campaiging. Er ist Mitgründer von Campaign Boostcamp Germany (CBC) und steht dem hauptamtlichen Team von CBC mit Rat und Tat zur Seite.

 

Twitter: @uschlenker

 


Youssef Adlah, Campaign Boostcamp Team

Youssef Adlah ist Gründer von i,Slam e.V. und auch dort als Projektleiter tätig. Er engagiert sich seit mehr als zehn Jahren in den Bereichen Bildung, Rassismus und Nothilfen. Nebenbei studiert er Wirtschaftskommunikation. Er ist auch als Rhetorik- und Argumentationstrainer tätig. Für ihn ist die Sprache der Schlüssel zu allen versperrten Türen weswegen er sich, in seinen Gedichten oder Kurzgeschichten genau dieser bedient um auf soziale und gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen.


Zuher Jazmati ist Programmkoordinator des Campaign Boostcamps. Er studierte in Marburg Politik des Nahen und Mittleren Ostens und machte an der LSE einen Master in Empires, Colonialism and Globalisation. Zuher ist seit mehreren Jahren im Communityarbeit von BPoCs in Deutschland aktiv. Als Workshoptrainer arbeitet er vor allem zu Critical Whiteness, Rassismussensibilisierung und Empowerment. 2017 nahm Zuher selbst als Campaigner beim Campaign Boostcamp teil.