6 Gründe, warum du dich für das Campaign Bosstcamp bewerben solltest

1. Du lernst neue Fähigkeiten

Campaign Boostcamp ist ein Trainings-Komplettpaket, das dir zeigt, wie du eine wirkungsvolle Kampagne einfädelst und gewinnst . Keine Sorge – wir werden dich nicht mit langweiligen Power-Point Präsentationen nerven. Unser Training ist interaktiv, lebendig und respektiert das Wissen und die Erfahrungen, welche du schon mitbringst. Du wirst die Möglichkeit haben, alles auszuprobieren, was du lernst und gleichzeitig auch von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer*innen profitieren.

2. Es gibt jede Menge Stipendien

Das Campaign Boostcamp freut sich vielfältige Stipendien für Grassroots-Aktivist*innen anbieten zu können. Bis zu zwei Drittel aller Plätze werden so vergeben – das entspricht diesmal bis zu 17 von 24 Teilnehmenden. Als Stipendiat*in hast Du so gut wie keine Kosten – wir übernehmen Deine Fahrtkosten, Verpflegung und Unterkunft – das gilt auch für alle Nachfolgetreffen im Laufe des Jahres. Die Mehrheit der Plätze als Stipendien zu vergeben ist uns wichtig! Wir sammeln dazu auch Spenden u.a. über  GofundMe. Wir wollen, dass  diejenigen, die von Ungerechtigkeit und Marginalisierung betroffen sind, in ihrem Kampf mit dem notwendigen Handwerkszeug ausgestattet sind!

3. Du lernst von erfahrenen Campaigner*innen

Wir holen für die Trainings richtige Kampagnen-Profis dazu, die ihre Erfahrung und ihr Wissen mit Euch teilen. Viele von ihnen haben an wirklich starken und wichtigen Kampagnen gearbeitet. So hatten wir beispielsweise im Boostcamp 2015 Raul Krauthausen als Trainer bei uns, der über seinen Aktivismus für Inklusion und Behindertenrechte berichtet hat .

4. Du wirst tolle Aktivist*innen kennenlernen

Eine der wertvollsten Dinge beim   Campaign Boostcamp, sind die Menschen, die du kennenlernen wirst. Du wirst Menschen mit  einer großen Bandbreite an Campaigning-Interessen kennenlernen – von Migrant*innenrechten, Umweltschutz, Rechte von Menschen mit Behinderung bis hin zu LGBTIQ*-Themen kann alles dabei sein. Viele diese Menschen organisieren nach dem Training gemeinsam Kampagnen.

5. Wir machen uns Inklusion zur Hauptaufgabe

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, alle Bedürfnisse bezüglich Zugänglichkeit so gut wie möglich zu erfüllen. Anne, Teilnehmerin im Jahrgang 2017, sagte zum Campaign Boostcamp: “Anders als bei vielen Seminaren, die ich schon besucht hatte, wurde hier Vielfalt und Inklusion wirklich gelebt. Denn auch die Boostas (Organisator*innen) und Referent*innen waren – wie wir Boosties – ein bunter Haufen.”

6. Wir sehen uns wieder!

Sobald das einwöchige Training vorbei ist, bleiben wir im Kontakt mit euch! Das bedeutet, dass wir danach noch Events haben, die speziell für die Boostcamps-Alumnis angedacht sind, wo Du Deine Fähigkeiten nochmal auffrischen, über deine aktuellen Kampagnen berichten und alte Freund*innen wiedersehen bzw. neue von anderen Boostcamps kennenlernen kannst. Wir bieten euch auch persönliche Unterstützung an und fügen Euch zu unserer großen Facebook-Community hinzu, die für diejenigen gedacht, die jemals  auf demim Boostcamp waren und wo Du von tollen Ratschlägen, Events, Stellenausschreibungen und Diskussionen profitieren kannst.

 

Überzeugt?

Dann bewirb dich hier bis zum 15. April für unser 4. Campaign Boostcamp!

Das Campaign Boostcamp findet  vom 10. – 15. Juni 2018 im Umweltbildungszentrum Berlin statt.

Du hast Fragen über das Campaign Boostcamp? Hier gehts zu unseren FAQ.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.