Class of 2015: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Campaign Boostcamp 2015 (Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de)
Campaign Boostcamp 2015 (Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de)

Wir freuen uns, dass diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Campaign Boostcamp 2015 dabei sind!

 

Alice (31)

In Florenz geboren, seit 2005 in Berlin. Philosophin, Tänzerin, Übersetzerin, Head of Ethics and Aesthetics bei Peng! Collective.

 

Andrea González Prentt (24)

Andrea Gonzalez Prentt, Teilnehmerin CBD 2015Ich wurde in Cartagena, Kolumbien, geboren. Ich habe Soziale Kommunikation studiert und mache gerade mit einem Stipendium des DAAD einen Master im Management von Nonprofit Organisationen in Osnabrück. Meine Interessen sind vor allem soziale Gleichheit und das immaterielle Kulturerbe.

 

 

Corinna Brenner (30)

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Corinna BrennerSchon immer war ich politisch und gesellschaftskritisch – denn ich bin taub sowie meine Eltern ebenfalls. Durch sie habe ich vieles in der Welt aus einer anderen Perspektive gesehen – und bei Menschen eine andere Seite entdecken können, sobald sie uns in Kontakt kamen. Meine Muttersprache ist die Deutsche Gebärdensprache und bin stolz darauf ein Teil dieser aussergewöhnlichen Kultur zu sein. Derzeit bin ich für eine Parade aktiv, die die Gesellschaft die Gebärdensprache und unsere Kultur näher bringen soll.

 

Cynthia Cichocki (32)

Cynthia Cichocki, Teilnehmerin CBD 2015 (Foto: Don Bosco Mission_Bonn/ Raoul Kowolik)
Foto: Raoul Kowolik

Mein Motto: „Nur wer weiß, was Menschen bewegt kann sie auch bewegen!“ Nach dem Studium der Sozialwissenschaften und des Völkerrechts (2002-2007) in den Niederlanden, arbeitete ich sechs Jahre im entwicklungspolitischen Bildungsbereich mit und für junge Menschen. Ich engagiere mich seit einigen Jahren ehrenamtlich für Globale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik. Als Bildungsreferentin bei Don Bosco Mission gestalte ich Unterrichtsmaterialien, besuche Schulen und organisiere internationale Jugendkonferenzen. Als Campaignerin möchte ich mich für Straßenkinder und die Rechte von Geflüchteten stark machen.
Cynthia bei Facebook

 

David (27)

www.whales.org

 

Elisa Matz (17)

Elisa Matz, Teilnehmerin CBD 2015Hi, ich bin Elisa! Aus der Motivation heraus, die Welt ein kleines bisschen besser machen zu wollen, habe ich mich beim Boostcamp beworben und freue mich nun riesig auf den Workshop und all die tollen Leute. Wenn ich mich nicht grad mit der Schule rumquälen muss, schreibe ich mit ein paar Freunden an einem Onlinemagazin oder halte meine Katze davon ab, die Gardinen hochzuklettern.

Twitter @elisamatz1

 

Fiona

Von 2001 bis 2004: Mitarbeit (Lobby) bei Menschenrechtsorganisation (PBI)
Von 2006 bis 2011: Lobby- und Kampagnenarbeit bei Oxfam für die Umsetzung der Millenniumentwicklungsziele, Koordination Globale Bildungskampagne.
Von 2011 – andauernd: Lobby- und Kampagnenarbeit bei World Vision für die Gesundheit von Kindern und Müttern, für eine effektive Entwicklungshilfe

Twitter @fiona_wv

 

Friedemann Ebelt

Friedemann Ebelt hat Ethnologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und arbeitet seitdem als Campaigner und Redakteur zu den Folgen der Digitalisierung in der Gesellschaft, u.a. bei Digitalcourage e.V.

 

Hanna Goetz (23)

Nach dem Abitur 2011 mit Schwerpunkt Sprachen, bin ich für ein Jahr nach London gegangen. Durch die Teilnahme an der Occupy-London-Bewegung habe ich meine Studienpläne noch einmal über den Haufen geworfen und ab dem Wintersemester 2012 Integrierte Europastudien an der Universität Bremen studiert. Im Wintersemester 2014/15 habe ich ein Semester an der Université Paris 8 studiert und kurz danach ein Praktikum bei Campact absolviert. Daraus hat sich eine zweimonatige Vollzeitstelle als Kampagnen- und Aktionsassistentin zu der „Fracking bundesweit verbieten“-Kampagne ergeben.

 

Hanna Neuling (30)

Teilnehmerin Hanna NeulingIch lebe in Berlin. Schon immer. Seit dreieinhalb Jahren arbeite ich bei Oxfam – für eine gerechte Welt ohne Armut. In den letzten Jahren durfte ich mit Schüler/innen rappen und schlaue Graffitis sprühen (u.a. zum Thema Inklusion). Seit einem halben Jahr brenne ich für faire Früchtchen. MAKE FRUIT FAIR! Ihr findet mich nicht in den sozialen Netzwerken. Menschen mag ich trotzdem.

 

 

Johanna Marlene Mertens (23)

 

Johannes (25)

Johannes hat in Berlin und Buenos Aires Politikwissenschaft und in London Globalisation and Development studiert. Als politischer Aktivist engagiert er sich im antikapitalistischen Netzwerk Blockupy gegen Austeritätspolitik und für ein solidarisches Europa. Zudem war er in verschiedenen Initiativen in der Hochschulpolitik und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit aktiv, und arbeitet derzeit bei INKOTA in der „Make Chocolate Fair!“-Kampagne mit.

 

Jonas (28)

Seit meinem sechzehnten Lebensjahr engagiere ich mich in antirassistischen und antifaschistischen Initiativen gegen Diskriminierung und Rechtsradikalismus. Auch in der Hochschulpolitik bin ich seit langem aktiv, war Mitglied des Studierendenparlaments und stellvertretender AStA-Vorsitzender. Nach dem Bachelor habe ich zwei Jahre lang für den Flüchtlingsrat NRW gearbeitet und dort erste berufliche Erfahrungen in der Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit gesammelt.

 

Kristin (28)

Ich heiße Kristin und bin für die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN beim Campaign Boostcamp um tolle Menschen kennenzulernen, meinen Horizont zu erweitern, was auf die Beine zu stellen. Meine Freizeit verbringe ich mit Natur und Kultur und freue mich auf diese Woche in so einem vielfältigen Team!

 

Lara Dovifat (25)

Lara hat Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin sowie in Russland, Litauen und der Ukraine studiert. Sie engagiert sich seit ihrer Jugend in antifaschistischen und antirassistischen Bündnissen in Berlin.Während ihres Studiums war sie u.a bei SumofUs.org, dem ZDF sowie am Institut für Sozialwissenschaften im Bereich Stadtentwicklung und Gentrifizierung tätig. Die letzten Jahre hat sie in der Medikamentenkampagne von Ärzte ohne Grenzen in Berlin und Johannesburg gearbeitet. Darüber hinaus setzt sie sich für Menschenrechte und Pressefreiheit in Osteuropa, Russland und Belarus ein. Seit Januar 2015 ist sie Kampagnen-Trainee bei Campact e.V.

 

Laura Weis

Laura Weis ist Politik- und Sozialwissenschaftlerin und beschäftigt sich vor allem mit klima- und energiepolitischen Themen. Derzeit arbeitet sie bei PowerShift e.V. in Berlin, wo sie sich vor allem mit den Auswirkungen unserer Energiepolitik im globalen Süden auseinandersetzt. Außerdem ist sie seit vielen Jahren in der Klimabewegung aktiv. Fracking und Kohle stehen momentan im Fokus ihrer Arbeit.

 

Leila Younes El-Amaire (24)

Leila studiert Rechtswissenschaften an der Freien Universität zu Berlin. Sie engagiert sich ehrenamtlich in mehreren Projekten und Vereinen, u.a. das Juma-Projekt. In diesem ist sie seit seiner Initiierung 2010 aktiv. Als Juma-Vertreterin ist sie inzwischen Teil der Steuerungsgruppe der „Neuen Deutschen“. Im Jahre 2014 nahm sie deshalb auf Einladung der US-Botschaft am Programm „Religious Diversity in the US“ für ‚young leaders‘ teil. Seit 2011 ist sie Teil des Vorstands bei i,Slam e.V. und für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit & Rechtswesen verantwortlich.

 

Lisa Reichmann (28)

Lisa Reichmann, Teilnehmerin CBD 2015Lisa hat Internationale Beziehungen studiert und danach für verschiedene zivilgesellschaftliche Organisationen gearbeitet, unter anderem als Referentin für ein Jugendprojekt des NABU zur Energiewende. Außerdem engagiert sie sich seit 15 Jahren ehrenamtlich bei Greenpeace, vor allem für den Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung. Momentan liegt ihr Schwerpunkt auf dem Kampf für den Kohleausstieg und die Energiewende, sie freut sich aber beim Boostcamp besonders auf Kontakte zu Menschen, die für ganz anderen Themen campaignen.

 

Louiza Charalambous (21)

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Louisa CharalambousHalb zypriotisch, halb deutsch. Studentin der Publizistik und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Medienkonvergenz tätig. Mitglied von Campus Mainz. Nach einem Auslandssemester in Südafrika seit kurzem mit vielen neuen Eindrücken wieder zurück in Deutschland. Seit 2013 bei Masifunde Bildungsförderung aktiv, um gegen die riesige Bildungsungerechtigkeit in Südafrika zu kämpfen. Seit kurzem Leiterin des PR-Bereichs von Masifunde Deutschland.
Louiza bei Facebook

 

Manuel Schmitt (36)

Manuel hat Soziologie in Berlin und Buenos Aires studiert und ist seit fünf Jahren als Campaigner bei Oxfam Deutschland aktiv. Dort koordiniert er zurzeit die Kampagne „Kohle kostet Leben!“.

 

Michaela (28)

Ich wohne seit fast 20 Jahren in der schönen Stadt Potsdam. Dort habe ich nach dem Abitur den Bachelor in Biowissenschaften und den Master in Ökologie gemacht. Seit zehn Jahren bin ich ehrenamtlich in der Greenpeace-Gruppe in Potsdam aktiv, seit knapp fünf Jahren als Gruppenkoordinatorin. Mit anderen Greenpeace-Gruppen in Ostdeutschland haben wir 2011 eine regionale Braunkohlekampagne begonnen, in der ich viel mitgearbeitet habe. Im letzten Sommer hatte ich dann die Möglichkeit in der Braunkohlekampagne von Greenpeace Deutschland zu arbeiten und habe eine internationale Menschenkette gegen Braunkohle in der Lausitz mitorganisiert. Seit ein paar Monaten bin ich bei foodwatch als Trainee im Bereich Kampagnen angestellt.

 

Michel Arriens (24)

Teilnehmer Campaign Boostcamp 2015: Michel ArriensLebt mit Kleinwuchs, Freundin und zwei Meerschweinchen in Hamburg an der Alster. Er studiert Medien- und Kommunikationswissenschaften, schreibt, bloggt, fotografiert und twittert unter @RollerUndIch. Er ist als Vorstandsmitglied des BKMF e.V. für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, repräsentiert als Inklusionsbotschafter den ISL e.V und mit „Roller“ reist er ständig durch die Welt. Sein Blog, sein Viertel,  seine Gegend.

 

Mirja Hitzemann (23)

Mirja Hitzemann, Teilnehmerin CBD 2015Nach fünf Jahren Kampagnenarbeit und Aktivismus in den USA, ist Mirja nun wieder in Deutschland und freut sich darauf in Europa sozialpolitische Bewegungen zu bewirken. Als Tochter einer deutschen Mutter und einem Tuareg Vater aus Niger, kommt Mirja aus einer sehr multikulturellen Familie und bringt viele Erfahrungen aus dem Ausland mit sich. Sie freut sich darauf mit Gleichgesinnten über innovative Campaign Tactics, der politischen Lage Deutschlands und Mass Popular Movements auszutauschen.
Twitter: @mimiworldwide

 

Nelson Carr (26)

Teilnehmer Campaign Boostcamp 2015: Nelson CarrIch habe Internationale Entwicklung in Wien studiert und engagiere für mich mehrere Initiativen (Menschen- und Bürger*innenrechte), u.a. bei Österreichs neuer Online-Kampagnenorganisation aufstehn.at. Halte Ungerechtigkeiten schwer aus und mag das Internet sehr gern.
Twitter: @nelsoncarrr

 

 

Sebastian Molls (24)

Sebastian macht zurzeit seinen Master in Politischer Kommunikation an der HHU Düsseldorf und arbeitet unter anderem bei einem Start-Up im Online-Marketing. Was ihm besonders am Herzen liegt, sind Demokratie und (digitale) Bürgerrechte – dafür engagiert er sich bei NGOs wie zum Beispiel Mehr Demokratie e.V. oder den Grünen. Campaigning-Erfahrungen hat er auch durch Praktika beim Digitale Gesellschaft e.V. und bei Democracy International, sowie der Arbeit in einer Kommunikationsagentur gesammelt.
Twitter: @smohly

 

Simona Mursec (32)

Simona begann mit 17 JahrenSimona Mursec, Teilnehmerin CBD 2015 sich politisch zu engagieren mit dem Ziel die Welt zu verändern. Sie arbeitete in der globalen sozialistischen Jugendbewegung mit und entdeckte dort ihr wahres Mittel um Veränderungen zu erwirken; informelle Bildung. Daher war Simona lange als Trainerin für Menschenrechte und Begleiterin für jugendpolitische Prozesse tätig. Nach 10 Jahren Engagement, um Systeme der Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu verändern und der Beratung vieler Jugendorganisationen sowie Plattformen, entschied sie, mit einem neuen Weg zur Beteiligung von Menschen den Wandel zu erwirken. Die Unterstützung von Bewegungen, die Europa verändern wollen und Verantwortung für politische Prozesse übernehmen, um unsere Gesellschaft zu verändern, ist die Chance von WeMove.EU, wo Simona derzeit die operationelle und netzwerkpolitische Arbeit unterstützt.

 

Sonja

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Sonja EberleIch bin Kommunikations- und PR-Referentin und habe Erfahrung in den Bereichen Event-Management, Fundraising und Stakeholder Relations. Bei der Welthungerhilfe arbeite ich seit knapp acht Jahren im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit Menschen, die unsere Sache ehrenamtlich unterstützen. Ich will mehr darüber lernen, wie menschliche Leidenschaft zu konkretem und kreativem Aktivismus wird!

 

 

Sophie Unger, Jahrgang 1989

Teilnehmerin CBD 2015: Sophie UngerSophie ist seit April 2015 als Trainee bei foodwatch. Im Bereich Kampagnen arbeitet sie vor allem zu den Themen Freihandelsabkommen (TTIP) sowie Giftstoffe in Lebensmittelverpackungen. Während ihres Bachelor-Studiums der Politischen Wissenschaft und Ethnologie in Heidelberg und Valparaíso (Chile), sammelte Sophie im Bildungsstreik erste Erfahrungen im Campaigning. Ihr Masterstudium Geographie des globalen Wandels absolvierte sie in Freiburg. Für verschiedene Praktika und Forschungsaufenthalte zu den Themen Ernährungssicherheit und Landwirtschaft arbeitete Sophie Unger bereits in Mexiko, Thailand und Ghana.

 

Tanja Kollodzieyski (28)

Tanja Kollodzieyski, Teilnehmerin CBD 2015Tanja lebt in Bochum und macht dort ihrem Masterabschluss in Germanistik und Allgemeine Literaturwissenschaft. Sie ist Bloggerin und Aktivistin im Bereich der Inklusion. Als „Rollifräulein“ setzt sie sich vor allem für mehr Begegnungen im Alltagsleben zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen ein, um noch mehr Berührungsängste abzubauen zu können.

 

 

Theresa Kalmer (24)

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Theresa KalmerGeboren in München, aufgewachsen in Stuttgart, kurz mal in Tel Aviv und Halle gelebt, jetzt in der Stadt, aus der ich nicht mehr weg will: Berlin. Mein Herz schlägt für die Musik und Fotografie. Studiert habe ich erst Philosophie und jetzt Stadtplanung. Aber vor allem gilt mein Leben dem politischen Aktivismus: Gegen nationalstaatliche Borniertheit, gegen Normen, gegen Ausgrenzung; für die Akzeptanz von Minderheiten, für globale Gerechtigkeit und für ökologisches Bewusstsein. Viva la revolution!
Twitter: @theresakalmer // Theresa bei Facebook

 

Thomas Scheele (27)

Thomas arbeitet als Kulturmanager und Stadtentwickler in Berlin. Mit seinem Verein Kulturersatz e.V. plädiert er dafür, dass Kunst nicht von Können, sondern von Machen kommt. In seiner aktuellen Kampagne „Geplantes Chaos“ kämpft er deshalb für öffentliche Freiflächen für DIY-Kultur. Damit streitet er insbesondere für die kulturelle Teilhabe junger, kapitalschwacher, nicht-etablierter und wenig-professionalisierter Macher*innen – und nicht selten mit Berliner Ordnungsämtern.

 

Verena Stampe (31)

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Verena StampeDer Tierschutz zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Ich fing schon früh an mich ehrenamtlich zu engagieren. Ich half im Tierheim aus, absolvierte viele Praktika in diesem Bereich, u.a. bei PETA Deutschland und der Seehundstation Friedrichskoog. Nach meinem Studium der Biologie an der FU Berlin sollte es unbedingt ein Job im Tierschutz sein. Ich fand ihn bei PROVIEH – dem Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung. Heute arbeite ich mit großer Leidenschaft in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Aktivenbetreuung.
Verena bei Facebook

 

Zeinab Dhahri-Miskine (27)

Teilnehmerin Campaign Boostcamp 2015: Zeinab Dhahri-MiskineIch wurde 1988 in Tunesien geboren, verheiratet und Mutter eines Sohnes. Mit meiner Familie floh ich 1995 nach Deutschland, wo ich dann in München groß geworden bin. Dort schloss ich meine Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin an der Fachakademie für Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt stationäre Jugendhilfe ab. Nach der Ausbildung arbeitete ich in einem Aufnahmeheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Frankfurt. Momentan studiere ich Soziale Arbeit in Darmstadt. Das Ehrenamt spielt in meinem Leben eine große Rolle. Beispielsweise leite ich als stell. Vorsitzende das Iman Bildungs- und Freizeitzentrum muslimischer Frauen e.V. in Darmstadt und bin als Projektleiterin und Initiatorin der Initiavtive „dialogRAUM“ in München“ aktiv.
Zeinab bei Facebook